HomeErichs (B)logBordbuchThemenLesestoffKrimis FreizeitGenießenBiografischesMusikBilder-GalerienE-CardsFreunde-KarteRatespielLach & SpaßLinksImpressum

 

 

 

 

 

Krimis lesen kann süchtig machen ...

Krimis lesen ist meine große Leidenschaft. Ist übrigens auch das einzige, was mich in der S-Bahn wach hält... Da ist einfach mehr Spannung drin als in einer drögen Zeitung...

Zum Beispiel die sagenhaften Eifelkrimis mit Siggi Baumeister:

 

Jacques Berndorf bringt in Eifel-Liebe kleinbürgerliche Charaktere wie der tumbe Kinsi, den man in einer Scheune erhängt findet, Jungförster Mertes und die Provinz-Dina Elvira Klein unter.
In Eifel-Sturm, dem achten Band der Eifel-Serie, geht es um Windkraft und um EU-Fördergelder. Doch dann entdeckt Siggi Baumeister ein Liebesnest im Forsthaus...

Oder wenden wir uns nach Skandinavien zu Hakan Nesser: In Münsters Fall gewinnen vier alte Tippbrüder im Lotto und feiern ihr Glück in ihrer Stammkneipe. In der Nacht wird einer der vier ermordet. Das wird ein schwieriger Fall für Inspektor Münster.

 

Der unglückliche Mörder, den fand ich besonders spannend: Ein tödlicher Autounfall, weitere Morde. Kommissar van Veeterens Sohn wird ermordet. Ein Erpresser ist am Werk. Wie kann die Polizei weitere Morde verhindern?

Die Frau mit dem Muttermal: Wieder hat es der kauzige, grantige niederländische Kommissar Van Veteeren mit einem schwierigen Mordfall zu tun, der weit in die Vergangenheit zurückreicht. Eine Unbekannte zieht durch die Gegend und erschießt, scheinbar wahllos, Männer mittleren Alters in deren Wohnung...

 

Das grobmaschige Netz: Als Janek Mitter eines Morgens mit einem entsetzlichen Kater aufwacht, liegt seine Frau ermordet in der Badewanne. Er ist sich sicher, daß er nicht der Mörder ist, aber beweisen kann er es nicht. Ihm fehlt ihm die Erinnerung an einige Stunden.

Und Krimis, die ich dann doch nicht behalten will, verkaufe ich bei Amazon-Marketplace genauso wie CDs oder DVDs.

 



Henning Mankell - unerreichte Spannung

 

Die Brandmauer
Kommissar Wallander ist mehr als 500 Seiten lang auf der Spur eigenartiger Verbrechen. Ein Dickicht voller Irrungen: eine Computer-Zeitbombe tickt...

 

Mittsommermord
Einer der spannendsten Wallander-Krimis, die ich kenne. Mehr denn je zweifelt Wallander am Sinn seines Tuns. Als Kollege Svedberg tot aufgefunden wird, beginnt ein Rennen um Leben und Tod

www.mankell.de   
www.wallander-web.de

Der Chronist der Winde
Nelio, ein 10-jähriges Straßenkind, erzählt sein Leben:  wie Banditen sein Dorf überfielen, seine Schwester massakrierten und ihn zwingen wollten, seine Verwandten zu töten.

 

Das Auge des Leoparden
Die Erfahrungen eines Schweden in Afrika. Eigentlich wollte der junge Mann nur eine kurze Reise machen, aber dann blieb er 19 Jahre. Statt in Uppsala sein Jura zu studieren, übernimmt er in Lusaka eine Hühnerfarm..

www.henningmankell.com 



Stella Blómkvist - Spannend-witzig-frivole Island-Krimis

 
    

Der falsche Zeuge
Stella Blómkvist ist das Pseudonym einer bekannten isländischen Persönlichkeit des öffentlichen Lebens. Inzwischen sind drei Krimis erschienen, die von großem Insiderwissen zeugen: Politik, Medien, Gerichtswesen... 

 
   

Das ideale Verbrechen.
Mord vor laufender Kamera: das isländische Fernsehpublikum ist geschockt – mitten im hitzigen Live-Gespräch kippt die Moderatorin tot um, nachdem sie einen Schluck aus dem Glas genommen hat. Ist der Täter in Medienkreisen zu suchen? 

 


  

 

Der falsche Mörder
Im Büro eines ehrbaren Richters wird eine Schauspielerin tot aufgefunden. Videos beweisen, dass er mit der Frau, die auch als Stripperin arbeitete, ein Verhältnis hatte. Stella versucht zu beweisen, dass er nicht der Mörder ist ... 


 

Die Bronzestatue
Halla, aufstrebende Abteilungsleiterin eines Ministeriums, wird im Regierungssitz ermordet aufgefunden. Die junge Anwältin Stella Blómkvist ermittelt im Sumpf von Korruption und Eifersucht. 


Arnaldur Indridason - Island-Krimis mit Hochspannung

 

Engelsstimme

In Island ist der Krimiautor Indridason längst ein Star, dessen Romane höhere Auflagen als Harry Potter erzielen - und das in einem Land, in dem es im Durchschnitt vier Mordfälle im Jahr gibt.

In einem Hotel in Reykjavík wird der Portier erstochen aufgefunden, als Weihnachtsmann verkleidet. Ein rätselhafter Mord, den Erlendur und seine Kollegen von der Kripo Reykjavík aufklären sollen... 

Todeshauch

In einer Baugrube am Stadtrand von Reykjavik werden menschliche Knochen gefunden. Erlendur und seine Kollegen von der Kripo werden mit grausamen Details konfrontiert.
Stück für Stück rollen sie Ereignisse aus der Vergangenheit auf ... 

 

Tödliche Intrige

In diesem Buch geht es um eine betörend schöne Frau, die sich darauf versteht, andere Menschen um den Finger zu wickeln und für sich arbeiten zu lassen. Erzählt wird die Geschichte von einem ihrer Opfer...
Eine grandios gestrickte Story, mit einem echten Überraschungsknaller!

Nordermoor

Ein alter Mann wird erschlagen in seiner Wohnung aufgefunden. Was der Polizei von Reykjavik zunächst wenig spektakulär erscheint, erweist sich in der Folge als überraschend verzwickter Fall. Der Alte war ein Widerling mit dunkler Vergangenheit und Kommissar Erlendur ahnt bald, dass hier die Lösung des Rätsels zu suchen ist.

 

Gletschergrab

Auf einem Gletscher in Island ist am Ende des Zweiten Weltkriegs eine deutsche Militärmaschine abgestürzt und wurde von Schnee und Eis begraben, bevor sie geborgen werden konnte. Seit diesem Zeitpunkt beobachten die Amerikaner den Gleschter und warten, daß das Flugzeug wieder zum Vorschein kommt. Als es nach Jahren wieder zu Tage kommt, beginnt eine gnadenlose Jagd auf die geheimnisvolle Fracht.
Gefiel mir bisher am besten. Total spannend! 

Menschensöhne

In einer Nervenheilanstalt springt ein Mann aus dem Fenster und macht seinem Leben ein Ende, und gleichzeitig wird sein ehemaliger Lehrer bei lebendigem Leib in seinem Haus verbrannt. Nur langsam - und getrieben von einigen Zufällen - bringt die Polizei diese beiden Fälle in Zusammenhang.
Ein Großteil der Polizeiarbeit wird in diesem Fall von einem Zivilisten, nämlich von Palmi, dem Bruder des Mannes aus der Anstalt geleistet. 



Spannend: Eine Reise nach Genf ... Siggi Baumeister auf den Spuren der Barschel-Affäre

 

Jacques Berndorf:
Eine Reise nach Genf
Ein Siggi-Baumeister-Krimi

An einem Sonntag im Oktober 1987 wird die Leiche eines bekannten und umstrittenen deutschen Politikers in der Badewanne

eines Genfer Hotels gefunden. Er ist vollständig bekleidet, sein rechtes Handgelenk ist mit einem Handtuch umwickelt. Die Vorgeschichte dieses Todes, die Versuche seiner Aufklärung und deren Vertuschung stellen ein beispielloses Kapitel politisch-krimineller Verflechtungen dar. Der Journalist Siggi Baumeister wird von einer großen Illustrierten beauftragt, Licht in das Dunkel der Affäre zu bringen. Obwohl er ohne seinen Garten in der Eifel und seine geliebten Katzen nicht gut leben kann, reist er nach Genf. Er begibt sich in eine Welt der Verlogenheit und Gewalt, in der viele ein Interesse am Tod des Politikers haben konnten: geschäftliche Partner und politische »Freunde«, Teile der Familie und enge Vertraute. Unklar ist, welche Rolle dabei der Privatdetektiv spielte, der dem Politiker auf den Fersen war, und auch die Kollegen von der Presse, die ihrem Opfer hart zusetzten, scheinen nicht mit offenen Karten zu spielen. Siggi Baumeister stellt aufsehenerregende Zusammenhänge her ...

Die Barschel-Affäre 1987

Nachfolgender Einstieg ist aus einem Text von Fabian Leber (Hamburger Henri-Nannen-Journalistenschule):
Der Ministerpräsident zog alle Register: Die Vorwürfe gegen ihn seien "haltlos", "niemals" habe er die Bespitzelung seines Konkurrenten Björn Engholm veranlasst, "niemals" habe er eine anonyme Steueranzeige gegen Engholm lanciert, beteuerte Uwe Barschel mit bebender Stimme. "Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort, ich wiederhole, mein Ehrenwort",

deklamierte der schleswig-holsteinische Regierungschef in die laufenden Kameras. Ein legendäres Ehrenwort, das in die deutsche Nachkriegsgeschichte eingehen sollte. Doch für den smarten Barschel, einst als "Kennedy des Nordens" gefeiert, war es längst zu spät.


Viel zu tief war Dr. Dr. Uwe Barschel, wie er sich auf seinen Visitenkarten auswies, in einen der größten deutschen Politskandale verstrickt. In einen Skandal, der bis heute Dutzende Staatsanwälte, Hunderte von Ermittlungsbeamten und verschiedene Untersuchungsausschüsse beschäftigt hat. Und der dennoch seiner Aufklärung harrt.

Barschel selbst wäre wahrscheinlich der einzige, der Licht ins Dunkel der "Waterkantgate"-Affäre bringen könnte. Doch der Unionspolitiker überlebte die Enthüllung des Skandals durch den "Spiegel" nur um einen Monat. Reporter des "Stern" fanden die Leiche Barschels am 11. Oktober 1987 in einer Badewanne des Genfer Hotels "Beau Rivage", Suite 317. Sie fotografierten die Leiche und brachten sie auf das Titelbild der Illustrierten.

Die Obduktion ergab: Barschel starb an einer Medikamentenvergiftung. Seitdem blühen Verdächtigungen, Vermutungen und wilde Verschwörungstheorien. Die Kernfrage lautet bis heute: War es Mord oder Selbstmord?

Hier weiter lesen    Wikipedia

 



Noch mehr Krimi

 

Wolf Haas:
Wie die Tiere
Privatdetektiv Brenner ist in Wien mit seltsamen Tierschützern und Kinderschützern konfrontiert. Es dauert lange, bis er Licht ins Dunkel bringt. Fast wäre es zu spät gewesen...

 
 

Wolf Haas:
Das ewige Leben
Ein neuer Fall für den Brenner. Ein Buch mit sehr viel (österreichischem) Sprachwitz und einem verblüffenden Ende. Wer Wolf Haas lieben gelernt hat, wird fasziniert sein!!!

Bewertung: Einfach klasse!

 
 

Léo Malet:
Der parfümierte Todeshauch
Krimi-Klassiker: Nestor Burma steht 1967 am Tor des Gefängnisses und soll einen entlassenen Bankangestellten beschatten. Action, schwarzer Humor und eine gehörige Portion Witz.
Bewerting: Meisterhaft   

  Dick Francis:
Weinprobe
Dem Weinhändler Tony Beach genügt ein simpler Zungentest, um fest zu stellen, daß in den Flaschen mit dem teuren Bordeaux und dem noblen Scotch gepanschte Brühe schwimmt.
 

Uta-Maria Heim:
Dreckskind 
Da lässt die Autorin am Ende den Jugo Amok laufen. Nur weil dort eben der Kommissarin Töchterlein eine Ladung Mist hat anliefern lassen, gelingt es ihm, in die Polizeidirektion rein zu kommen... Tsss...
Mist, würd ich sagen.
Empfehlung: Nicht kaufen, nicht lesen!  

 

  Mary Higgins Clark:
Schrei in der Nacht
Neurotisch-spannend. Aus Liebe wird eine Ehe des Grauens, als Jenny ihrem Mann in die Wälder Minnesotas folgt. Unheimliche Dinge ereignen sich. Als Jennys Töchter verschwinden, begibt sie sich auf die Suche. In einer Jagdhütte macht sie eine grauenvolle Entdeckung.

 


 



 

Inger Frimansson:
Die Insel der nackten Frauen

Tobias ist ein nur mäßig erfolgreicher Schriftsteller, der zudem an einer Schreibblockade leidet. Als sein Vater nach einem Unfall ans Bett gefesselt ist, entschließt sich Tobias,  nach Hause zu fahren, um ihm auf dem Bauernhof zu helfen. Dort erwartet ihn eine seltsam aufgeheizte Stimmung – und eine Stiefmutter, die attraktiver ist, als allen gut tut. 


 


 

 

Alicia Gimenez-Bartlett:
Tote aus Papier

Der Skandaljournalist Ernesto Valdés ist bekannt wie ein bunter Hund. Auch Petra Delicado, das weiblichste und spitzzüngigste Mitglied der Policía Nacional, lernt ihn kennen - als Leiche, denn Valdés ist in seiner Wohnung ermordet worden. Die Liste der Verdächtigen führt Petra Delicado in die Welt des Showbusiness...

 



 

Jacques Berndorf:


"Requiem für einen Henker" spielt mit der Idee, dass der bundesdeutsche Staat Henker beschäftigt, die unliebsame Staatsbürger beseitigen. Klar, dass gefährlich lebt, wer in einer solchen Geschichte ermittelt. So holt sich Baumeister wie gewohnt etliche Blessuren, überlebt Attacken und Drohungen, um schließlich den Fall zu lösen.

 


Der Krimi trägt Berndorfs unvergleichliche und typische Handschrift: Eifel als Lokalkolorit, Baumeister als stur recherchierender Antiheld mit Pfeife und Vorliebe für Katze, und letztlich einem trockenen Humor, der Krimis gut tut.

 


Eine absolut packende Story mit einem ebenso hochaktuellen wie auch hochbrisanten Thema über die Spitze des Eisbergs der Selbstbediener dieser Republik. Die Story wirkt derart authentisch, daß man sich wirklich fragen muß, wo die Grenze zwischen Fiktion und Realität verläuft.

Schwedenkrimis

Wer sich an das Thema Skandinavienkrimi heranwagen möchte, findet in diesem Literaturportal einen umfassenden Einblick und Überblick über skandinavische Kriminalliteratur. Hier finden sich Interviews, Besprechungen, Links,Bilder und viele Infos - willkommen in der Welt der Gegensätze.

Stella Blómkvists Weisheiten

Am Ende vieler Kapitel baut Stella Blómkvist eine Weisheit ihrer Mutter ein. Nachfolgend einige davon (aus "Das ideale Verbrechen"):

 

Nächstenliebe ist ein Vollzeitjob.

Schlankheitskur machen heißt dem Tod ins Auge sehen.

Die Dummheit ist immer gehörlos.

Eine weiße Lüge ist immer besser als die schwarze Wahrheit.

Glück bekommst du nicht für Geld. Auch nicht für viel Geld.

Nichts blendet so sehr wie der Selbstbetrug.

Wunder sind Gottes Art, um Entschuldigung zu bitten.

Wenn nur das Leben eine endlose Gaudi wär...

Mit der Freiheit ist es wie mit dem guten Wetter. Du lernst es erst richtig zu schätzen, wenn es wieder weg ist.

Wer ein Feuer entfacht, muss die Hitze aushalten können.

Die Rache und die Dummheit sind Zwillinge, die barfuß gehen.

Für Reue ist es zu spät, wenn du schon in der Hölle bist.

Heul doch und du wirst nur naß im Gesicht.

Es sind nicht alle in der Lage, stilvoll zu lügen.

Der nächste Tag fängt erst morgen an.

Krimi-Couch

Die Krimi-Couch ist seit 2002 eines der größten, unabhängigen Online-Magazine zum Thema Kriminalroman im deutschsprachigen Raum. Die Site ist überaus gekonnt, aufwendig  und liebevoll gestaltet.

Im Vordergrund steht der Gedanke, dem Leser einen umfassenden Service über Krimi-Autoren und ihre Bücher zu bieten. So kann man sich Krimis nach Regionen ("Krimis aus Skandinavien", "Krimis aus Deutschland, Österreich und der Schweiz" ...) sortiert anzeigen lassen, findet prägnante Autorenporträts mit detaillierter Bibliographie; ausführliche und fundierte Buchbesprechungen.

Jedes Buch darf von jedem User kommentiert und über das "Spannungsthermometer" bewertet werden. Daraus ergibt sich eine im deutschsprachigen Internet einmalige Übersicht der - unabhänig aller Verkaufszahlen - beliebtesten Bücher aus Leser-Sicht.

Stöbern Sie nach Kriminalromanen und Krimi-Autoren, übersichtlich nach Regionen sortiert. Oder entdecken Sie Krimis, die Ihnen, am besten gefallen. Oder Sie lassen sich direkt von Krimi-Berater Dr. Watson helfen.

Mein Wunschzettel

Als Kind hat man Wunschzettel geschrieben. Bei Amazon.de gibt es einen solchen Wunschzettel von mir. Schau ihn einfach mal an...
  Hier gehts zu Erichs
  Wunschzettel     

Ich freue mich übrigens auch über Gebrauchtes...

Jill Gregory / Karen Tintori:
Das Buch der Namen

Ein uralter Papyrus mit einer Namensliste. Nach jahrelanger Suche im ägyptischen Wüstensand hält Sir Rodney ihn endlich in den Händen. Wenige Minuten später ist der Archäologe tot. Damit nimmt eine rätselhafte Mordserie ihren Lauf. Auf der ganzen Welt werden Menschen getötet, die bestimmte Namen tragen. Und nur David Shepherd kann das Morden stoppen. Denn er ist der Einzige, der die Namen kennt ...

© 2007 www.Kimmich.net | Letzte Aktualisierung am 24.08.2007